Erfahrungs­berichte

Frau N.G. (Adoptantin von Mia)

Knapp drei Monate ist es nun her, dass die kleine Mia bei mir eingezogen ist. Ich hatte noch nie eine Katze, aber durch die Kater einer Freundin bin ich sozusagen auf den Geschmack gekommen und machte mich auf die Suche. In Abwägung meiner persönlichen Voraussetzungen und Einstellungen waren mir folgende Dinge wichtig:

◦Eine Katze/ Kater aus dem Tierschutz/ Tierheim
◦Einzelhaltung
◦Freigang nicht möglich
 
Ich habe mich auf Annoncen von Tierschutzvereinen beworben, aber nie eine Antwort erhalten. Dann habe ich Mia gesehen, geschrieben und Sharon hat sich sofort bei mir gemeldet. Wir haben telefoniert und ein Treffen bei mir zu Hause vereinbart und dann ging alles ganz schnell. Der Transport und die Übernahme von Mia klappten reibungslos, auch im Nachgang hatte ich immer die Möglichkeit mich auszutauschen und Fragen zu stellen. Nun sind wir beide angekommen, eine Einheit und mag sie nicht missen.
 
 

Familie M. Adoptanten von Tommy und Quina

Seit längerem haben mein Mann und ich den Wunsch gehabt, einem bzw. 2 Tieren ein zu Hause zu schenken. Besonders haben es uns Katzen angetan. Durch Bekanntschaften stießen wir auf den Verein Pfotenengel und nahmen Kontakt auf. Auf Anhieb bekamen wir umfassende Informationen und Antworten auf unsere Fragen. An dieser Stelle möchte besonders anmerken, es fiel uns sofort auf, dass das Tierwohl an erster Stelle stand, so wurde auch geschaut wie auch wir geeignet sind und vor allem für welche der Samtpfoten. Nun war es soweit durch den engen Kontakt war ein perfektes Match mit Tommy und Quina gefunden. Vorab erhielten wir viele Fotos der Beiden, auf welche wir voller Vorfreude blickten und es wurde ein Vertrag geschlossen. Durch den ständigen Austausch war eine optimale Planung möglich.

Nun war der lang erwartete Zeitpunkt eingetroffen, über eine WhatsApp Gruppe wurden wir informiert, dass wir unsere Schätze bald in Empfang nehmen können. Am vereinbarten Treffpunkt angekommen, dauerte es nicht lange bis wir unsere beiden begrüßen durften. In dem neuen Heim angekommen gab es viel zu entdecken, nach anfänglicher Scheu überwiegte die Neugier des neuen Zuhauses. Auch wir wurden beschnuppert und die beiden bauten von Tag zu Tag mehr Vertrauen zu uns auf. Heute sind die die beiden super verschmust, liebevoll und eine große Bereicherung für uns beide. Mit Pfotenengel stehen wir noch in Kontakt und können uns bei Fragen jederzeit melden. Auch die Samtpfoten sprechen für sich, so ist es ein festes Ritual vom abendlichen Schmusen bis hin zum wilden Spiel ein Muss und wird nicht selten eingefordert. Die Miezis sind bei uns angekommen. Das ist ein wunderschönes Gefühl, unsere Entscheidung war goldrichtig.